Papst Gregory I

Rate this post

Heiliger Papst Gregor I. (lat. Gregorius I; c 540-12 März 604), in den meisten Fällen genannt Heiliger Gregor den Gargantuan [1] wurde Papst der katholischen Kirche von 3 590 September bis zu seinem Tod im 604. Gregory ist intelligent Bekannt für die Errichtung der ersten aufgezeichneten Großmacht aus Rom, der Gregorianischen Mission, um eine heidnische Amerikaner ins Christentum umzuwandeln. Die von irgendeiner seinem Vorgänger als Papst [2] Gregory ist auch für seine Schriften intelligent identifiziert, die als besonders fruchtbar waren. [3] Der Beiname St. Gregor der Dialogist hat seine Dialoge wegen ihm in Jap Christentum verbunden sind. Für dieses Motiv werden die englischen Übersetzungen von Jap-Texten hin und wieder als Gregory „Dialogos“ oder den latinisierten Gleichen „Dialogus“ eingestuft.

Ein Senatorsohn und sich selbst der Präfekt von Rom bei 30, Gregory versuchte das Kloster, kam aber schnell zum aktiven öffentlichen Leben zurück und beendete sein Leben und das Jahrhundert als Papst. Obwohl er der erste Papst aus einem klösterlichen Hintergrund wurde, können seine bisherigen politischen Erfahrungen auch ihm geholfen haben, ein talentierter Verwalter zu sein, der die päpstliche Vorherrschaft effizient etabliert hat. Während seines Papstes übertraf er mit seiner Verwaltung die Kaiser bei der Verbesserung des Wohlergehens der Amerikaner von Rom und übertrug die theologischen Ansichten des Patriarchen Eutychius von Konstantinopel früher als der Kaiser Tiberius II. Gregory eroberte die päpstliche Autorität in Spanien und Frankreich und schickte Missionare nach England. Die Neuordnung der barbarischen Treue nach Rom aus ihren arischen christlichen Allianzen bildete das mittelalterliche Europa. Gregory sah Franken, Langobarden und Westgoten mit Rom in der Religion ausrichten.

Im Laufe des Herzens wurde er als „der Vater von Christian Devour“ aufgrund seiner ausgezeichneten Bemühungen zur Revision der römischen Schätzung seiner Zeit identifiziert. [4] Seine Beiträge zur enchancment der Göttlichen Liturgie der Presanctified Gegenstände, leise im Gebrauch innerhalb der byzantinischen Zeremonie waren so vor allem , dass er als Defacto – Autor identifiziert in den meisten Fällen ist.

Gregory ist ein Doktor der Kirche und zweifellos einer der lateinischen Väter. Er ist die Idee, ein Heiliger in der katholischen Kirche, Jap Orthodoxe Kirche, Anglikanische Kommunion und ein paar lutherische Konfessionen zu sein. Gerade weg nach seinem Tod, wurde Gregory durch gut gemochten Beifall kanonisiert. [5] Der Reformator Johannes Calvin bewunderte Gregory und in seinen Instituten erklärt , dass Gregor der letzte wahre Papst wurde. [6] Er ist der Schutzpatron der Musiker, Sänger, Studenten und Dozenten. [7]

Frühen Lebensjahren

Der richtige Zeitpunkt des Gregorys Anfangs ist gefährlich, werden aber oft mit Hilfe des Jahres 540, zu sein , alle die absolut beste Art und Weise geschätzt [8] in der Metropole Rom. Sein Vater und Mutter gab ihm den Namen Gregorius, die im Grunde im Grunde basierend auf Ælfric von Abingdon in An Homilie am Anfang-Tag von S. Gregory „, … sind ein griechischer Titel [sic], die in der lateinischen Sprache bedeutet, Vigilantius, das ist in Englisch, Wachsam ….“[9] der mittelalterliche Autor, der diese Etymologie ausgestattet [10] nicht , um das Leben von Gregory zu sehen scheute. Aelfrischen Staaten: „Er wurde sehr fleißig in Gottes Geboten.“ [11]

Gregory wurde in eine wohlhabende patrizische römische Familie mit geschlossenen Verbindungen zur Kirche geboren. Sein Vater, Gordianus, der als Senator diente und für eine Zeit wurde der Präfekt der Stadt Rom, [12] auch hielt die artikulierten von Regionarius innerhalb der Kirche, wenn auch nichts extra zu diesem artikulieren identifiziert wird. Gregors Mutter, Silvia, wurde schlau geboren und hatte eine verheiratete Schwester, Pateria, in Sizilien. Seine Mutter und zwei väterliche Tanten werden von katholischen und orthodoxen Kirchen als Heiligen geehrt. [12] Gregorys Safe-Safe-Großvater hatte III Papst Felix gewesen, [13] der Kandidat des gotischen Königs Theoderich. [14] Gregor Wahl auf den Thron von St. Peter machte seine Familie vielleicht die bekannteste geistliche Dynastie der Dauer. [15]

Die Familie besaß und residierte in einer Villa suburbana auf dem Caelius, die identische boulevard Fronting (jetzt die von Strategie di San Gregorio) wie die früheren Paläste der römischen Kaiser auf dem Palatin Gegenteil. Der Norden des Boulevards fließt in das Kolosseum; Der Süden, der Zirkus Maximus. In Gregors Tag waren die schwachen Strukturen in Trümmern und waren in Privatbesitz. [16] Häuser ausgekleideten Die Stilllegungs beiseite. Gregory Familie besaß auch Arbeitsgut in Sizilien [17] und sphärischem Rom. [18] Gregory hatte später in Fresko ihrer früheren Wohnung auf dem Caelius ausgeführt Porträts und diese der Diakon von John 300 Jahre später beschrieben wurden. Gordianus wurde kolossal mit einem verlängerten Gesicht und leichten Augen. Er trug einen Bart. Silvia wurde kolossal, hatte ein sphärisches Gesicht, blaue Augen und einen freudigen Griff. Sie hatten nur jeden anderen Sohn, dessen Titel und Schicksal unbekannt sind. [19]

Gregory wurde in Italien in einer Dauer der Umwälzung geboren. Von 542 die sogenannte Pest von Justinian fegte durch die Provinzen des Reiches, einschließlich Italien. Die Pest führte zu Hungersnot, Besorgnis, und jeder hin und wieder stolperte. In einigen Teilen des Landes wurde über 1/3 der Bevölkerung ausgelöscht oder zerstört, mit schweren spirituellen und emotionalen Ergebnissen auf die Amerikaner des Imperiums. [20] Politisch, obwohl das Weströmische Reich verlängert hatte seit zugunsten des Gotenkönige Italien verschwunden, für die Länge des 540s wurde Italien nach und nach von den Goten von Justinian I., Kaiser des Jap Römischen Reich Urteil von Constantinople wieder eingenommen. Weil die Kämpfe grundsätzlich im Norden wurden, sah die jüngere Gregory-Periode minimal davon. Totila entließ und räumte Rom in 546, zerstörte die meisten seiner schwachen Bevölkerung, aber im Jahr 549 lud er Amerikaner, die leise lebten, um Hilfe zu den leeren und ruinierten Straßen zu helfen. Es hat mich, dass jüngere Gregory und sein Vater und Mutter im Ruhestand für die Länge dieser Pause zu ihren sizilianischen Gütern, zu Art und Weise Hilfe in 549. [21] Der Krieg wurde über in Rom von 552 und eine anschließende Invasion des Franken wurde die Hypothese aufgestellt worden , Im Jahre 554 besiegt. Danach wurde in Italien Frieden und die Wiederherstellung, abgesehen davon wohnten die Zentralbehörden nun in Konstantinopel.

Wie die meisten jüngeren Männer in der römischen Gesellschaft artikulierten, wurde der heilige Gregory scharfsinnig, entdeckte Grammatik, Rhetorik, Wissenschaften, Literatur und Recht und überragend. [12] Gregor von Tours berichtet , dass „in der Grammatik, Dialektik und Rhetorik … er wurde zu keinem 2d ….“ [22] Er schrieb richtiges Latein aber Griechisch lesen oder schreibt nicht. Er kannte lateinische Autoren, Naturwissenschaften, Geschichte, Arithmetik und Gleis und hatte diese Art von „fließend mit dem kaiserlichen Gesetz“, die er auch in ihm als „Vorbereitung für einen Beruf im öffentlichen Leben“ ausgebildet haben könnte. [22] In der Tat wurde er Behörden legit, in verächtlichen hastig voran in sich ändern, wie seinem Vater, Präfekt von Rom, der idealen Zivil Ort der Arbeit in der Metropole, als feinste 33 Jahre oldschool. [12]

Die Mönche des Klosters St. Andreas, die von Gregory bei der Ahnenwohnung auf dem Caelian gegründet wurden, hatten ein Porträt von ihm nach seinem Tod, den Johannes der Diakon auch im neunten Jahrhundert sah. Er erlebt das Bild einer bestimmten Person, die „ziemlich kahl“ wurde und einen „tawny“ Bart wie sein Vaters und ein Gesicht hatte, das zwischen seiner Mutter und seinem Vater zwischenliegt. Die Haare, die er auf den Facetten hatte, wurden verlängert und anspruchsvoll gekräuselt. Seine Nase wurde „dünn und gerade“ und „ein bisschen aquiline“. „Seine Stirn wurde übertrieben.“ Er hatte dicke, „unterteilte“ Lippen und ein Kinn „von einer blendenden Prominenz“ und „anmutige Hände“. [23]

In der griechischen Periode wird Gregory oft als eine besondere Person an der Grenze dargestellt, die zwischen den römischen und germanischen Welten zwischen Ost und West und vor allem zwischen den zerbrechlichen und mittelalterlichen Epochen liegt. [24]

Klosterjahre

Jerome und Gregory.

Auf dem Tod seines Vaters, verwandelte Gregory seine Villa der Familie in ein Kloster zum heiligen Apostel Andreas geweiht (nach seinem Tod wurde sie als San Gregorio Magno al Celio umgewidmet). In seinem Leben der Kontemplation kam Gregory zu dem Schluss, dass „in dieser Stille des Zentrums, während wir uns durch die Betrachtung in die Betrachtung schauen, so schlafen wir zu allen Fragen, die ohne heraus sind.“ [25]

Es scheint einigen, dass Gregory nicht mehr ständig verzeihend oder angenehm für dieses Thema war, auch in seinen klösterlichen Jahren. Als Veranschaulichung gestand ein Mönch, der auf seinem Sterbebett lag, gestanden, drei Goldstücke zu stehlen. Gregory zwang den Mönch, freundlich und allein zu sterben, dann warf er seinen Körper und seine Münzen auf einen Düngerhaufen, um mit einem Fluch zu verrotten: „Pass auf dich Geld mit dir zum Verderben“. Gregory glaubte, dass die Bestrafung der Sünden auch auf dem Sterbebett beginnen kann. [26] Dennoch bei dem Tod des Mönchs Gregory 30 Loads in seiner Erinnerung ausgestattet seine Seele früher als die endgültige Entscheidung zu unterstützen. Am Ende ordnete Papst Pelagius II. Gregory einen Diakon an und bat seine Hilfe bei dem Versuch, das Schisma der drei Kapitel in Norditalien zu heilen. Trotzdem wurde dieses Schisma nicht mehr heilig, bis Gregory längst verschwunden war. [27]

Gregory hatte einen tiefen Respekt vor dem klösterlichen Leben. Er betrachtete einen Mönch als die „leidenschaftliche Suche nach dem Phantasie- und Vorwarten unseres Schöpfers“. [28] Seine drei Tanten väterlicherseits waren Nonnen illustre für ihre Heiligkeit. Nichtsdestoweniger, nachdem die 2 ältesten starb, nachdem sie ein phantasievolles und vorgewähltes ihres Vorfahren Papst Felix gesehen hatten, verließ das jüngste schnell das nicht säkulare Leben und heiratete den Verwalter ihres Eigentums. Gregors Antwort auf diesen Familienskandal wurde „Viele werden genannt, aber nur wenige sind gewählt.“ [29] Gregors Mutter Silvia selbst ist ein Heiliger.

Apokrisiariat (579-585)

Erleuchtung in einem Manuskript des zwölften Jahrhunderts eines Briefes von Gregors zu Saint Leander, Bischof von Sevilla (Bibl. Municipale, MS 2, Dijon).

In 579, Pelagius II Gregory als seine Apokrisiar (Botschafter an den Kaiserhof in Konstantinopel) gewählt haben, ein vorlegen Gregory halten würde bis 586. [30] Gregory Fragment der römischen Delegation wurde (jeweils lag und Angestellte) , die in 578 in Konstantinopel angekommen Den Kaiser für die Verteidigungsdruckhilfe gegen die Langobarden zu bitten. [31] Mit dem byzantinischen Druck Verteidigung zentriert auf dem Osten, erwiesen sich diese Bitten nicht erfolgreich; in 584, schrieb Pelagius II Gregory als Apokrisiar, Detaillierung die Härten , das Rom unter den Langobarden wurde erlebt und bittet ihn , Kaiser Maurice aufzufordern , eine Entlastungsdruck zu senden. [31] Maurice hatte dennoch verlängert vor klar seine Bemühungen gegen die Lombarden zu begrenzen , um Intrigen und Diplomatie, das Franken gegen sich Lochfraß. [31] Es zeigte sich , Gregor schnell , dass die byzantinischen Kaiser waren nicht mehr gehen diese Art von Druck zu schicken, ihre zusätzlichen momentanen Schwierigkeiten mit den Persern im Osten gegeben und die Awaren und Slawen im Norden. [32]

Im Einklang mit Ekonomou, „wenn Gregors vorherrschendes Projekt wurde, um Roms Vernunft früher als der Kaiser zu plädieren, scheint es nur noch eine Minute übrig geblieben zu sein, um zu erreichen, sobald ein kaiserlicher Schutz gegen Italien sichtbar wurde. Päpstliche Vertreter, die ihre Forderungen mit übermäßiger Kraft drückten, können auch Eilige Veränderung in ein Ärgernis und gewinnen sich von der kaiserlichen Präsenz ganz ausgeschlossen „. [32] Gregory hatte bereits einen imperiale Tadel für seine verlängerten kanonischen Schriften zum Thema der Legitimität von John III Scholasticus gezogen, der das Patriarchat von Konstantinopel seit zwölf Jahren besetzt hatte , um die Rückkehr von Eutychius veralten (die von Justinian vertrieben worden war ). [32] Gregor wandte sich zu kultivieren Verbindungen mit der byzantinischen Elite der Metropole, mochte die beiseite beiseite wurde er äußerst elegant durch die Oberschicht Metropole „ vor allem aristokratischen Mädchen Leute“. [32] Ekonomou mutmaßt , dass „während Gregory auch Veränderung in geistigen Vater zu einem Linie und angespannt Segment von Constantinople Aristokratie haben kann, diese Beziehung die Verfolgungen von Rom früher als der Kaiser nicht enorm Art und Weise tat“. [32] Obwohl die Schriften von John der Diakon mitteilen , dass Gregory „fleißig für die Linderung von Italien gearbeitet“, gibt es einfach keine Hinweise darauf , dass seine Amtszeit gegen keines der Ziele von Pelagius II ungehört durchgeführt. [33]

Gregors theologische Auseinandersetzungen mit Patriarchen Eutychius würden ein „bitteres Modell für die theologische Spekulation des Ostens“ mit Gregory hinterlassen, das beharrte, ihn schlau in sein persönliches Papsttum zu übergeben. [34] In Übereinstimmung mit dem westlichen Quellen zitiert Gregorys sehr öffentliche Debatte mit Eutychius gipfelte in einem Swap früher als Tiberius II der beiseite beiseite Gregory eine Bibelstelle (“Palpate et videte, quia spiritus carnem et ossa non habe, sicut ich videtis habere „[35]) zu einer Erhöhung der gaffen , dass Christus wurde körperlich und fühlbar nach seiner Auferstehung; Angeblich als Resultat dieses Tausches, befahl Tiberius II. Eutychius Schriften verbrannt. [34] Ekonomou sieht dieses Argument, wenn auch in westlichen Quellen übertrieben, als Gregorys „eine Erfüllung eines sonst fruchtlos apokrisiariat“. [36] Wenn die Wahrheit zu sagen, wurde Gregor gezwungen , auf die Schrift verlassen , weil er auch nicht mehr auf die nicht übersetzten griechischen maßgebliche Werke lesen. [36] Gregory links Constantinople für Rom in 585, auf dem Caelius in sein Kloster zurückkehren. [37] Gregory wurde durch Zuruf gewählt zu Pelagius II in 590, triumphierte , wenn dieser an der Pest starb durch die Metropole zu verbreiten. [37] Gregory wurde gut gefiel durch einen Kaiser iussio von Konstantinopel am nächsten September (als die Norm für die Länge des byzantinischen Papsttums wurde). [37]

Obwohl Gregory sich entschlossen hatte, sich in den klösterlichen Lebensstandard der Kontemplation zurückzuziehen, wurde er unfreiwillig zu einer weltweiten Hilfe gezwungen, dass er, obwohl er liebte, jetzt nicht mehr eine Zutat sein wollte. [38] In den Texten aller Genres, vor allem in seinem ersten Jahr als Papst produzierte, beklagte Gregor die Last des Orts der Arbeit und trauerte um den Verlust des ungestörten Lebens des Gebetes hatte er einst als Mönch liebt. [39] Als er Papst wurde in 590, unter seinen ersten Handlungen wurde eine Auswahl von Briefen zu schreiben jede Ambition auf den Thron von Peter desavouieren und das kontemplative Leben der Mönche zu loben. In der Zwischenzeit, für verschiedene Ursachen, hatte der Heilige Ogle nicht mehr eine effiziente Führung im Westen ausgeübt für die Erklärung, daß er von Gelasius I. predigte. Das Bischofsamt in Gallien wurde aus den sicheren Gebietsfamilien gezogen und mit ihnen identifiziert Parochialer Horizont von Gregors zeitgenössischem, Gregory von Tours, wird eine Idee sein, üblich zu sein; Im westgotischen Spanien hatten die Bischöfe einen kleinen Kontakt mit Rom; in Italien die Gebiete , die unter der Verwaltung des Papsttums hatten de facto wurden im Exarchat von Ravenna und im Süden von dem heftigen Lombard Herzöge und der Behauptung der Byzantiner bedrängt gefallen.

Papst Gregory hatte genaue Überzeugungen bei den Missionen: „Der allmächtige Gott stellt die wahren Männer in der Autorität dar, dass er auch mit ihnen die Gaben seiner Barmherzigkeit an ihre Fragen verneinen kann, und das gewinnen wir bei den Briten, bei denen ihr auch weitergeht Kann sich dazu berufen haben, zu regieren, daß auch durch die Segen, die dir die Segen des Himmels verliehen werden, auch deinen Amerikanern verliehen wird. „ Unter den vielen nichtchristlichen Völkern Nordeuropa [40] Er ist mit gutgeschrieben der Missionsarbeit der Kirche wieder eingeschaltet wird . Er ist am schicksten bekannt für die Sendung einer Mission, auf der Summe, die die Gregorianische Mission genannt wurde, unterhalb von Augustinus von Canterbury, vor dem heiligen Andreas, der beiseite beiseite, er hatte vielleicht Gregory gelungen, um die heidnischen Angelsachsen von England zu evangelisieren. Es klingt, als hätte der Papst die englischen Sklaven, die er einmal im römischen Forum gesehen hatte, auf keinen Fall vergessen. [41] Die Aufgabe wurde lohnt sich, und es wurde aus England , dass Missionare für die Niederlande und Deutschland später Ausleben. Die Verkündigung des nicht-ketzerischen christlichen Glaubens und die Beseitigung aller Abweichungen von ihm wurde zu einem Schlüsselfaktor in Gregors Weltanschauung, und es bildete sich aus Zweifeln eines der Grundsätze, die mit Versicherungspolitiken seines Predigtes beharrten. [42]

Im Einklang mit der katholischen Enzyklopädie, wurde er ein Heilige sofort nach seinem Tod von „gut gefallen Zuruf“ erklärt. [1]

In seiner legit Dokumente wurde Gregor der erste umfangreiche Verwendung des Begriffs „Diener der Diener Gottes“ (servus servorum Dei) als päpstliche Titel zu schaffen, damit eine Folge initiieren , die von den meisten nachfolgenden Päpste angenommen wurde werden. [43]

Arbeitet

Liturgische Reformen

Johannes der Diakon schrieb, dass Papst Gregory ich eine häufige Revision der Liturgie der vor-tridentinischen Messe gemacht habe, „viele Fragen abzutragen, um etwas zu ändern und etwas hinzuzufügen“. Um sofort nach dem römischen Canon und sofort früher als die Zuteilung In Briefen, bemerkt Gregory , dass er den Pater Noster (Vater unser) bewegt. Diese Artikulierung bleibt bis heute in der römischen Liturgie erhalten. Das vor-gregorianische artikulieren ist in der Ambrosian-Zeremonie offensichtlich. Gregory hinzugefügte Feld Tuch zum Hanc Igitur der römischen Canon und gründete die neun Kyries (ein rudimentäres Überbleibsel der Litanei , die beiseite beiseite zu diesem Satz vor allen Stücken wurde) vor allen Stücken von Mass. Er reduzierte auch die Handlung der Diakone Innerhalb der römischen Liturgie.

Sakramentare gerade durch gregorianischen Reformen beeinflusst sind in den meisten Fällen Sacrementaria Gregoriana genannt. Römische und andere westliche Liturgien seit dieser Zeit haben verschiedene Gebete, die tauschen, um das Fest oder die liturgische Jahreszeit zu führen; Diese Variationen sind auch innerhalb der sammelnden und vorgebungen im römischen kanon selbst sichtbar.

Göttliche Liturgie der vorsätzlichen Gegenstände

In der jap-orthodoxen Kirche und den japkatholischen Kirchen wird Gregory als das Prinzip des Aufbaus der extrabündigen göttlichen Liturgie der vorsätzlichen Gegenstände, ein völlig separater Preis der göttlichen Liturgie in der byzantinischen Zeremonie, angepasst an die Wünsche der Saison von Gargantuan, gutgeschrieben Fastenzeit. Seine römische Zeremonie gleich ist die Messe der Presanctified Oldschool am schönsten am Staunch Freitag. Die syrische Liturgie der vorsätzlichen Gegenstände ist eine stille Oldschool in der Malankara-Zeremonie, eine Variante der westsyrischen Zeremonie, die historisch in der Malankara-Kirche von Indien praktiziert wurde und nun von ganz anderen Kirchen praktiziert wird, die von ihr und in einigen Fällen in der assyrischen Kirche abstammen Des Ostens. [44]

Gregorianischen Gesang

Der Mainstream – Preisniveau der westlichen gregorianischen, im uninteressant neunten Jahrhundert standardisiert, [45] wurde von Papst Gregor I. zugeschrieben und nahm so den Titel des Gregorianischen Chorals. Die früheste solche Zuordnung ist in Johannes der Diakon die 873 Biographie von Gregory, praktisch drei Jahrhunderte nach dem Tod des Papstes, und der Gesang, der seinen Titel trägt „, sind die Endergebnisse der Verschmelzung von römischen und fränkischen Teilen, die im Franco beiseite geschoben wurden -Deutsches Reich unter Pepin, Karl der Große und ihre Nachfolger „. [46]

Schriften

Saint Gregory der Gargantuan von José de Ribera

Gregory ist Schritt für Schritt mit der Gründung des mittelalterlichen Papsttums gutgeschrieben und so viele Attribute der Ursprung der mittelalterlichen Spiritualität zu ihm. [47] Gregory ist vielleicht der am meisten Aufmerksamkeit auf sich ziehen Papst zwischen dem fünften und dem elften Jahrhundert , dessen Korrespondenz und Schriften haben ein umfassendes Korpus ausreichend überlebt wert. Einige seiner Schriften sind:

  • Kommentar zum Job, oft identifiziert in englischsprachigen Geschichten unter dem lateinischen Titel, Magna Moralia oder als Moralia auf Job. Hier ist zweifellos eine der längsten patristischen Werke. Es wurde schon 591 ausgeübt. Es steht im Einklang mit Gesprächen, die Gregory dem E-Buch von Hiob zu seinen „Brüdern“ gab, die ihn nach Konstantinopel begleiteten. Die Arbeit, wie wir es jetzt haben, ist das Ende der Ergebnisse von Gregors Revision und der Fertigstellung von ihm schnell nach seinem Beitritt zum päpstlichen Arbeitsplatz. [48]
  • Liber regulae pastoralis (E Buch der Pastoralregel / Die Regel für Pastor), auf einem bestimmten Ebene , von denen ihm die Handlung der Bischöfe als Hirten ihrer Herde als Adlige der Kirche mit ihrer artikulieren gegenüber : die endgültige Behauptung der Natur der bischöflichen Arbeitsort Dies wurde vielleicht besser als seine Wahl als Papst und hingerichtet im Jahre 591.
  • Dialoge, eine Auswahl von vier Büchern der Wunder, Indikatoren, Wunder und Heilungen von den heiligen Männern durchgeführt, weitgehend Kloster, des sechsten Jahrhundert in Italien, mit dem 2D – E-Book gewidmet , um einen am meisten in Art Leben des heiligen Benedikt [49 ]
  • Predigten, einschließlich:
    • Die Predigten umfassen die 22 Homilae in Hiezechielem (Homilien zu Ezechiel), mittels Ezekiel 1,1-four.3 in E – Buch Eins, und Ezekiel 40 in E – Buch 2. Diese gingen für die Länge von 592-3 gepredigt, die Jahre Dass die Lombarden Rom belagert und persönlich über eine der tiefsten mystischen Lehren Gregors. Sie wurden acht Jahre später überarbeitet.
    • Die Homilae xl in Evangelia (Vierzig Homilien zu den Evangelien) für das liturgische Jahr, für die Dauer von 591 und 592 geliefert, die von 593. Ein Papyrus – Fragmente aus diesem Kodex angeblich ausgeführt wurden überlebt im British Museum, London, UK. [50]
    • Expositio in Canticis Canticorum Handvollste 2 von diesen Predigten auf dem Song of Songs bleiben auf, diskutieren den Text bis zu Song 1.9.
  • In Librum primum regum expositio (Kommentar zu 1 King)
  • Kopien von etwa 854 Briefen haben überlebt. Überall in Gregors Zeit, Kopien der päpstlichen Briefe wurden von den Schreibern in eine Registrum (Register) hergestellt, die dann in dem scrinium gespeichert wurden. Es wird festgestellt , dass im neunten Jahrhundert, als Johannes der Diakon sein Leben von Gregory heiter, die Registrum von Gregory Briefen wurde von 14 Papyrusrollen geformt (obwohl es pikant ist , zu schätzen , wie viele Briefe dies auch vertreten haben wird). Obwohl diese normalen Rollen innerhalb der dazwischen liegenden Zeit verloren gehen, haben die 854 Buchstaben in Kopien, die in einer Reihe von späteren Zeiten gemacht wurden, überlebt, wobei die vorderste Einzelcharaktere von 686 Buchstaben, die von Adrian I (772-95) ausgesetzt wurden, stattfinden. [48] Die große Mehrheit der Kopien, von den zehnten bis fünfzehnten Jahrhundert, ist in der Vatikanischen Bibliothek gespeichert. [51]

Gregory schrieb über 850 Briefe innerhalb der letzten dreizehn Jahre seines Lebens (590-604), die uns eine korrekte Checkliste seiner Arbeit geben. [52] Ein in der Tat autobiografisch Präsentation ist für Gregory ganz unvorstellbar. Der Verzicht auf Geist und Persönlichkeit bleibt rein spekulativ in der Natur. [53]

Meinungen der Schriften von Gregory variieren. „Seine Persönlichkeit schlägt uns als eine zweideutige und rätselhafte“, bemerkte der jüdisch-kanadisch-amerikanische populäre Cantor. „Einerseits wurde er ein fertiger und klarer Verwalter, ein erfahrener und kluger Diplomat, ein Vorreiter der idealen Raffinesse und phantasievoll und vorwitzig, aber auf der anderen Seite sieht er seine Schriften als einen abergläubischen und leichtgläubigen Mönch aus Entdecken, grob beschränkt als Theologe, und übermäßig gewidmet Heiligen, Wunder und Reliquien „. [54]

Kontroverse mit Eutychius

In Konstantinopel nahm Gregory mit dem demütigen Patriarchen Eutychius von Konstantinopel auf, der noch nicht länger verlängert hatte, eine Abhandlung, die jetzt verloren war, auf der Gesamtauferstehung. Eutychius behauptete, dass der auferstandene Körper „extra subtil sein wird als die Luft, und jetzt nicht mehr greifbar“. [55] Gregory antagonistisch mit dem Greifbarkeit des auferstandenen Christus in Lukas 24:39. Weil sich der Streit gut vermagte, wurde sich der byzantinische Kaiser Tiberius II. Konstantin nicht verpflichtet, zu schlichten. Er entschloß sich, in der Flüchtigkeit zu begegnen und Eutychius ‚E-Buch zu verbrennen. Schnell nachdem jeder Gregory und Eutychius unwohl wurde; Gregory erholte sich, aber Eutychius starb am 5. April 582 im Alter von 70 Jahren. Auf seinem Sterbebett stellte Eutychius die Unbequemlichkeit zurück und Gregory ließ das Thema fallen. Tiberius starb auch etwa ein Monat nach Eutychius.

Identifizierung von drei Figuren in den Evangelien

Gregory wurde unter den Amerikanern , dass Maria Magdalena mit Maria von Bethanien identifiziert, dem John 12: 1-8 erzählt , wie Jesus mit gehüteten Salbe gesalbt hat, ein Turnier , dass einige interpretieren als das gleiche wie die Salbung Jesu von einem Mädchen durchgeführt wird , dass Luke ( Auf eigene Faust unter den vielen synoptischen Evangelien) berichtet als falsch. [56] Predigen auf dem Durchgang im Lukasevangelium, Gregory bemerkte: „Diese Dame, die Luke einen Sünder nennt [57] und John ruft Mary, [58] ich vermitteln die Mary ist von wem Erfahrungen Beschriften [59] , dass sieben Dämonen wurden gefälscht. „ [60] An diesem Tag biblische Studenten unterscheiden die drei Figuren, aber sie sind alle still populär identifiziert. [61]

Ikonographie

Gregory und seine Taube, Corpus Christi Schule, Cambridge Frau 389

In der Kunst wird Gregory oft in plump päpstlichen Roben mit der Tiara und doppelt ungeeignet, mit Verweis auf seine richtige Verhalten des Kleides gezeigt. Frühere Darstellungen sind besonders wahrscheinlich, um eine klösterliche Tonsur und ein einfacheres Kleid zu veranschaulichen. Orthodoxe Ikonen zeigen den St. Gregory historisch als Bischof, der ein Buch des Evangeliums E bewahrt und neben seiner richtigen Hand segnet. Es wird aufgezeichnet, dass er seine Darstellung mit einem quadratischen Halo gut gefallen hat, dann die alte Schule für die Lebenden. [62] Eine Taube ist sein Attribut, von dem elegant identifizierten Geschichte seinen Freund zugeschrieben Peter des Diakon, [63], der das sagt , wenn der Papst auf Ezechiel seine Homilien wurde diktiert ein Vorhang zwischen seinem Sekretär und ihm gezogen wurde. Dennoch blieb der Papst für längere Sessions zu einer Zeit still, der Diener machte ein Loch in den Vorhang und sah, wie er einen Griff nahm, eine Taube, die auf Gregors Kopf mit seinem Schnabel zwischen den Lippen saß. Als die Taube ihren Schnabel zurückzog, sprach der Papst und die Sekretärin nahm seine Worte ab; Aber als er still wurde, nutzte der Diener wieder seinen Blick auf die Steckdose und sah, wie die Taube ihren Schnabel zwischen seinen Lippen gewechselt hatte. [64]

Diese Szene wird als eine Version des schwachen Evangelist-Portraits gezeigt (die beiseite neben den Symbolen der Evangelisten sind auch ab und ab diktiert) ab dem zehnten Jahrhundert. Ein frühes Beispiel ist das Engagement Garnelen aus einem elften Jahrhundert Manuskript von Saint Gregory Moralia in Job. [65] Die Shrimps zeigt den Schreiber, Bebo von Seeon Abbey, das Manuskript an dem heiligen römischen Kaiser Heinrich II präsentiert. In der oberen linken Seite wird der Autor als den Text unter göttlichen Inspiration geschrieben. In der Regel wird die Taube in Gregors Ohr für eine klarere Komposition geflüstert.

Die anachronistische Instanz an der Spitze dieses Textes stammt aus dem Atelier von Carlo Saraceni oder einem geschlossenen Follower. 1610. Aus dem Giustiniani-Sortiment wird das Kommando in der Galleria Nazionale d’Arte Antica, Rom, konserviert. [66] Das Gesicht von Gregory eine Karikatur der Teile durch Johannes den Deacon (erwähnt unter seiner Kindheit oben) beschrieben ist: Gesamtkahlheit, outthrust Kinn, schnabelartige Nase, die beiseite beiseite hatte John beschrieben teilweise Kahlheit, eine leicht vorstehende Kinn, eine Minute Bit aquiline Nase und auffallend wahr erscheint. In dieser Checkliste hat auch Gregory seine Klosterhilfe auf der Sphäre, die die richtige Art Gregory, mit Verweis auf seine reclusive Absicht, nur selten erlaubt wurde.

Die Masse von St Gregory, durch Robert Campin, fünfzehnten Jahrhundert

Das uninteressante mittelalterliche Feld der Messe von Gregory zeigt eine Version einer Geschichte des 7. Jahrhunderts, die in einer späteren Hagiographie ausgearbeitet wurde. Gregory zeigt die Messe, als Christus als der Mensch der Schmerzen auf den Altar schaut. Das Thema wurde im 15. und 16. Jahrhundert am häufigsten und spiegelte die zunehmende Betonung der Staunch-Präsenz wider, und nach der protestantischen Reformation wurde die Behauptung der Lehre gegen die protestantische Theologie. [67]

Almosen

Almosen im Christentum sind durch Passagen des Urestestamentes wie Matthäus 19,21 definiert, welche Anweisungen „… paddeln und verkaufen, die du hast, und leistet dem Unglück … und Weg und folge mir nach.“ Eine Spende auf der anderen Hand ist eine Belohnung für irgendeine Form von Unternehmen, Gewinn oder Non-Profit.

Auf der einen Seite sollen die Almosen des Heiligen Gregor von seinen Spenden berühmt werden, aber auf den anderen hat er keinen solchen Unterschied gemacht. Die Kirche hatte kein Hobby im weltlichen Profit und als Papst Gregory tat sein Äußerstes, um auf diese übermäßige übliche unter Kirchenpersonal zu warten. Abgesehen davon, dass sie ihre Einrichtungen vorstellt und ihr Personal unterstützt, gab die Kirche eine Menge Spenden, die sie als Almosen erhielten.

Gregory ist für sein administratives Gadget der karitativen Erleichterung des Unglücks in Rom identifiziert. Sie waren überwiegend Flüchtlinge aus den Einfällen der Langobarden. Die Philosophie, unter der er dieses Gadget entworfen hat, ist, dass der Reichtum dem Unglück gehörte und die Kirche am feinsten seinen Verwalter wurde. Er erhielt aufwendige Spenden von den wohlhabenden Familien Roms, die nach seiner persönlichen Instanz wünschten, Gott für ihre Sünden zu erklären. Er gab Almosen gleichermaßen aufwendig jeder meiner Meinung nach und en masse. Er schrieb in den Briefen: [68]

„Ich habe in der Tat viele Male aufgeladen Sie … als mein Vertreter zu handeln … um das Unglück ihres Elends zu entlasten ….“
„… ich halte den Job des Verwalters an das Eigentum des Unglücks …“

Papst Gregory der Gargantuan.

Die Kirche erhielt Spenden von vielen völlig verschiedenen Arten von Eigentum: Verbrauchsmaterialien viel wie Nahrung und Kleidung; Finanzierungseigentum: ordnungsgemäßes Eigentum und Kunstwerke; Und Kapitaleinzelteile oder Ertragsmerkmale, ähnlich wie die sizilianischen latifundia oder landwirtschaftlichen Güter, besetzt und von Sklaven betrieben, die von Gregory und seiner Familie gespendet wurden. Die Kirche hatte bereits ein Gadget für die Verbreitung der Verbrauchsmaterialien zu dem unglücklichen: assoziiert mit jeder Gemeinde ein diaconium oder Ort der Arbeit des Diakons wurde. Er erhielt ein Gebäude, aus dem das Unglück auch jederzeit um Hilfe ersehen kann. [69][70]

Die Artikulierung auf irgendeinem Niveau, von dem Gregory Papst wurde in 590 wurde ein ruiniert. Die Langobarden hielten das größere Fragment Italiens. Ihre Vorhersagen hatten die Wirtschaft zum Stillstand gebracht. Sie zelten fast vor den Toren Roms. Die Metropole wurde mit Flüchtlingen aus allen Lebensbereichen vollgestopft, die in den Straßen lebten und wenig von den Notwendigkeiten des Lebens hatten. Der Sitz der Behörden wurde ein Weg von Rom in Konstantinopel, die nicht in der Lage war, die Erleichterung von Italien zu unternehmen. Der Papst hatte die Abgesandten entsandt, darunter auch Gregory, um Hilfe zu bitten, ohne Erfolg zu sein.

In 590, Gregory also can look forward to Constantinople now no longer. He organized the sources of the church into an administration for frequent relief. In doing so he evidenced a skill for and intuitive realizing of the foundations of accounting, which became no longer to be invented for centuries. The church already had traditional accounting documents: every expense became recorded in journals called regesta , „lists“ of quantities, recipients and prerequisites. Income became recorded in polyptici , „books“. A form of those polyptici were ledgers recording the working costs of the church and the resources, the patrimonia . A central papal administration, the notarii , below a main, the primicerius notariorum , stored the ledgers and issued brevia patrimonii , or lists of property for which every and each rector became responsible. [71]

Gregory began by aggressively requiring his churchmen to behold out and relieve needy americans and reprimanded them if they did not. In a letter to a subordinate in Sicily he wrote: „I asked you most of all to defend up the unlucky. And while you happen to knew of americans in poverty, you in deciding to have pointed them out … I need that you just give the lady, Pateria, forty solidi for the kids’s shoes and forty bushels of grain ….“ [72] Soon he became replacing directors who wouldn’t cooperate with americans that could perchance well and at the identical time adding extra in a fabricate-up to a safe idea that he had in mind. He understood that costs must be matched by earnings. To pay for his elevated costs he liquidated the funding property and paid the costs in money basically basically based on a finances recorded within the polyptici. The churchmen were paid four times a year and as well in my opinion given a golden coin for their pains. [73]

Money, nonetheless, became no change for food in a metropolis that became making ready to famine. Even the affluent were going hungry of their villas. The church now owned between 1,300 and 1,800 square miles (3,four hundred and four,seven-hundred km 2 ) of earnings-producing farmland divided into big sections called patrimonia. It produced items of all kinds, which were bought, but Gregory intervened and had the items shipped to Rome for distribution within the diaconia . He gave orders to step up manufacturing, living quotas and set aside an administrative structure in set aside aside to lift it out. At the underside became the rusticus who produced the items. Some rustici were or owned slaves. He turned over fragment of his fetch to a conductor from whom he leased the land. The latter reported to an actionarius , the latter to a defensor and the latter to a rector . Grain, wine, cheese, meat, fish and oil began to reach at Rome in big quantities, the set aside aside it became given away for nothing as alms. [74]

Distributions to pleasant americans were month-to-month. Nonetheless, a sure share of the population lived within the streets or were too unwell or infirm to construct up up their month-to-month food supply. To them Gregory despatched out a small military of charitable americans, basically monks, every morning with ready food. It is expounded that he wouldn’t dine till the indigent were fed. When he did dine he shared the family desk, which he had saved (and which silent exists), with 12 indigent company. To the needy living in affluent homes he despatched meals he had cooked alongside with his personal hands as gifts to spare them the indignity of receiving charity. Hearing of the death of an indigent in a aid room he became miserable for days, engaging for a time the shallowness that he had failed in his responsibility and became a assassin. [73]

These and other true deeds and charitable formulation of pondering fully won the hearts and minds of the Roman americans. They now regarded to the papacy for presidency, ignoring the rump articulate at Constantinople, which had finest disrespect for Gregory, [ citation wanted ] calling him a idiot for his pacifist dealings with the Lombards. The place of job of metropolis prefect went with out candidates. From the time of Gregory the Gargantuan to the upward thrust of Italian nationalism the papacy became most influential in ruling Italy.

Renowned quotes and anecdotes

19th century mosaic in Westminster Cathedral, Non Angli sed Angeli

  • Non Angli, sed angeli – „They beget no longer seem like Angles, but angels“. Aphorism, summarizing words reported to have been spoken by Gregory when he first encountered light-skinned English boys at a slave market, sparking his dispatch of St. Augustine of Canterbury to England to convert the English, basically basically based on Bede. [75] He said: „Successfully named, for they’ve angelic faces and ought to be co-heirs with the angels in heaven.“ [76] Discovering that their province became Deira, he went on to add that they’d be rescued de ira , „from the wrath“, and that their king became named Aella, Alleluia , he said. [77]
  • Ecce locusta – „Quiz at the locust.“ Gregory himself wished to cross to England as a missionary and began out for there. On the fourth day as they stopped for lunch a locust landed on the perimeter of the Bible Gregory became studying. He exclaimed ecce locusta , „gape at the locust“, but reflecting on it he saw it as a worth from Heaven for the explanation that equal-sounding loco sta way „defend in set aside aside.“ Within the hour an emissary of the pope [78] arrived to hang him. [76]
  • „I beg that you just can no longer accumulate the show amiss. For anything else, nonetheless trifling, which is equipped from the prosperity of St. Peter must be idea to be a safe blessing, seeing that he can have vitality each to bestow on you elevated issues, and to hold out to you eternal advantages with Almighty God.“
  • Pro cuius amore in eius eloquio nec mihi parco – „For the cherish of whom (God) I attain no longer spare myself from His Notice.“ [79][80] The sense is that for the explanation that creator of the human lunge and redeemer of him unworthy gave him the vitality of the tongue so as that he also can behold, what price of a behold would he be if he did not use it but most in kind to keep up a correspondence infirmly?
  • „For the set aside aside of heretics is highly delight itself…for the set aside aside of the unlucky is delight ethical as conversely humility is the set aside aside of the true.“ [42]
  • Non enim pro locis res, sed pro bonis rebus loca amanda sunt – „Issues are no longer to be loved for the sake of a collection aside aside, but locations are to be loved for the sake of their true issues.“ When Augustine asked whether to make use of Roman or Gallican customs within the mass in England, Gregory said, in paraphrase, that it became no longer the set aside aside that imparted goodness but true issues that graced the set aside aside, and it became extra vital to be comely to the Almighty. They decide to construct up what became „pia“, „religiosa“ and „recta“ from any church no topic and living that down sooner than the English minds as follow. [81]
  • „For the guideline of justice and motive suggests that one who wishes his personal orders to be noticed by his successors must with out a doubt abet the need and ordinances of his predecessor.“ [82] In his letters, Gregory on the total emphasized the importance of giving ethical deference to final wills and testaments, and of respecting property rights.
  • „Compassion must be shown first to the loyal and afterwards to the enemies of the church.“ [83]
  • „At length being anxious to hold away from all these inconveniences, I sought the haven of the monastery… For as the vessel that’s negligently moored, is highly on the total (when the storm waxes violent) tossed by the water out of its safe haven on the most fetch shore, so below the veil of the Ecclesiastical place of job, I found out myself plunged on a surprising in a sea of secular issues, and because I had no longer held swiftly the tranquillity of the monastery when in possession, I learnt by losing it, how carefully it will deserve to have been held.“ [84] In Moralia, sive Expositio in Job („Commentary on Job,“ on the total identified as Magna Moralia ), Gregory describes to the Bishop Leander the conditions below which he became a monk.
  • „Illiterate men can search for within the traces of a checklist what they can’t study by way of the written word.“ [85]

Memorials

Relics

The relics of Saint Gregory are enshrined in St. Peter’s Basilica in Rome.

Lives

In Britain, appreciation for Gregory remained exact even after his death, with him being called Gregorius noster („our Gregory“) by the British. [86] It became in Britain, at a monastery in Whitby, that the first plump length life of Gregory became written, in c. 713. [87] Appreciation of Gregory in Rome and Italy itself, nonetheless, did not way till later. The principal vita of Gregory written in Italy became no longer produced till John the Deacon within the ninth century.

Monuments

Tomb of Saint Gregory at St. Peter’s, Rome

The namesake church of San Gregorio al Celio (largely rebuilt from the normal edifices for the length of the seventeenth and 18th centuries) remembers his work. One in every of the three oratories annexed, the oratory of Saint Silvia, is expounded to lie over the tomb of Gregory’s mother.

In England, Gregory, alongside with Augustine of Canterbury, is revered as the apostle of the land and the provision of the nation’s conversion. [88]

Melodie

Italian composer Ottorino Respighi serene a share named St. Gregory the Gargantuan (San Gregorio Magno) that parts as the fourth and final fragment of his Church Windows ( Vetrate di Chiesa ) works, written in 1925.

Feast day

Essentially the latest Overall Roman Calendar, revised in 1969 as advised by the 2d Vatican Council, [89] celebrates Saint Gregory the Gargantuan on 3 September. Sooner than that, it assigned his feast day to 12 March, the day of his death in 604. In the period in-between constantly falls within Lent, for the length of which there are no longer any foremost memorials. For this motive his feast day became moved to about a September, the day of his episcopal consecration in 590. [90]

The Jap Orthodox Church and americans Jap Catholic Churches which follow the Byzantine Ceremony continue to commemorate Saint Gregory on 12 March which is for the length of Gargantuan Lent, perchance the most attention-grabbing time when the Divine Liturgy of the Presanctified Items, which names Saint Gregory as its author, is oldschool.

Other churches also honour Saint Gregory: the Church of England and the Lutheran Church-Missouri Synod on 3 September, the Evangelical Lutheran Church in The US and the Episcopal Church within the USA and the Anglican Church of Canada on 12 March. [91]

A feeble procession is held in Żejtun, Malta, in honour of Saint Gregory (San Girgor) on Easter Wednesday, which most on the total falls in April, the vary of doubtless dates being 25 March to twenty-eight April. The feast day of Saint Gregory also serves as a commemorative day for the earlier pupils of Downside School, called Extinct Gregorians. Historically, OG ties are feeble by all of the society’s members on this show day.

Ogle auch

  • Class:Documents of Pope Gregory I
  • Libellus responsionum
  • Orthodox Saints Index
  • Checklist of Catholic saints
  • Checklist of popes

Literaturverzeichnis

Standard editions

  • Homilae in Hiezechihelem prophetam , ed Marcus Adriaen, CCSL 142, (Turnhout: Brepols, 1971)

Translations

  • The Dialogues of Saint Gregory the Gargantuan , trans Edmund G Gardner, (London & Boston, 1911)
  • Pastoral care, trans Henry Davis, ACW Eleven, (Newman Press, 1950)
  • Studying the Gospels with Gregory the Gargantuan: Homilies on the Gospels, 21-26 , trans Santha Bhattacharji, (Petersham, MA, 2001) [translationsofthe6 Homilies covering Easter Day to the Sunday after Easter]
  • The letters of Gregory the Gargantuan , translated, with introduction and notes, by John RC Martyn, (Toronto: Pontifical Institute of Mediaeval Experiences, 2004). [3volumetranslationofthe Registrum epistularum ]
  • Gregory the Gargantuan: On the Song of Songs , CS244, (Collegeville, MN, 2012)

Secondary literature

  • Meyendorff, John (1989). Kaiserliche Teamgeist und Christian Divisionen: Die Kirche 450-680 AD Die Kirche in der Geschichte. 2. Crestwood, NY: St. Vladimirs Seminarpresse. ISBN 978-Zero-88-141056-3.  
  • Cantor, Norman F. (1993). The Civilization of the Heart Ages . Original York: Harper.  
  • Cavadini, John, ed. (1995). Gregory the Gargantuan: A Symposium . Notre Dame: College of Notre Dame Press.  
  • Didron, Adolphe Napoléon (1851). Christian Iconography: Comprising the History of the Nimbus, the Aureole, and the Glory, the History of God the Father, the Son, and the Holy Ghost . Henry G. Bohn.  
  • Dudden, Frederick H. (1905). Gregory the Gargantuan . London: Longmans, Green, and Co. OCLC 502650100 .  
  • Ekonomou, Andrew J. (2007). Byzantine Rome and the Greek Popes: Jap influences on Rome and the papacy from Gregory the Gargantuan to Zacharias, AD 590–752 . Lexington Books.  
  • Flechner, Roy (2015). „Pope Gregory and the British: Mission as a Canonical Articulate“ (PDF) . Histoires de Bretagnes . 5 : forty seven–Sixty 5.  
  • Gardner, Edmund G. (editor) (2010) [1911]. The Dialogues of Saint Gregory the Gargantuan . Merchantville, NJ: Evolution Publishing. ISBN 978-1-889758-ninety four-7.  
  • Richards, Jeffrey (1980). Consul of God . London: Routelege & Keatland Paul.  
  • Straw, Carole E. (1988). Gregory the Gargantuan: Perfection in Imperfection . Berkeley: College of California Press.  
  • Leyser, Conrad (2000). Authority and Asceticism from Augustine to Gregory the Gargantuan . Oxford: Clarendon Press.  
  • Markus, RA (1997). Gregory the Gargantuan and His World . Cambridge: College Press.  
  • Ricci, Cristina (2002). Mysterium dispensationis. Tracce di una teologia della storia in Gregorio Magno (in Italian). Rome: Centro Studi S. Anselmo.   . Studia Anselmiana, volume A hundred thirty five.
  • Thornton, Father James (2006). Made Ideally effective in Faith . Etna, California, USA: Heart for Traditionalist Orthodox Experiences. ISBN Zero-911165-60-6.  

Katholische kirchentitel
Vorangegangen durch
Pelagius II
Papst
590–604
gefolgt von
Sabinian

Facebook Comments

Kommentar verfassen