Papst Gregory I

Rate this post

Heiliger Papst Gregor I. (lateinisch: Gregorius I; c 540-12 März 604.), Allgemein bekannt als St. Gregory angenommen wird , die Colossal, [1] Änderung in Papst der katholischen Kirche ab dem 3. September 590 bis zu seinem Tod im 604. Gregory ist Berüchtigt für die Veranlassung der ersten aufgezeichneten bergigen Mission aus Rom, die gregorianische Mission, um eine heidnische Mitwirkende zum Christentum umzubauen. Die von irgendeiner seinem Vorgänger als Papst [2] Gregory ist auch für seine Schriften wiesen bekannt, die als besonders fruchtbar waren. [3] Der Beiname St. Gregor der Dialogist wurde in Jap Christentum zuzuschreiben seinen Dialogen mit ihm verbunden. Für dieses Motiv werden englische Übersetzungen von Jap-Texten ihn regelmäßig als Gregory „Dialogos“ oder das lateinische Äquivalent „Dialogus“ aufführen.

Ein Senator Sohn und sich selbst der Präfekt von Rom bei 30, Gregory versuchte das Kloster dennoch schnell wieder voll von Leben öffentlichen Lebensstil, endet seine Lebensstile und das Jahrhundert als Papst. Selbst wenn er sich von einem klösterlichen Hintergrund in den ersten Papst umwandelt, können seine bisherigen politischen Erfahrungen auch einfach Vertrauen dazu haben, ein kompetenter Administrator zu sein, der die päpstliche Vorherrschaft effizient etabliert hat. Gerade über sein Papsttum übertraf er mit seiner Verabreichung die Kaiser unermüdlich, das Wohlergehen der Mitwirkenden von Rom zu verbessern und die theologischen Ansichten des Patriarchen Eutychius von Konstantinopel vor dem Kaiser Tiberius II. Gregory eroberte die päpstliche Autorität in Spanien und Frankreich und schickte Missionare nach England. Die Neuordnung der barbarischen Treue nach Rom aus ihren arischen christlichen Allianzen prägte das mittelalterliche Europa. Gregory gesehen Franks, Langobarden und Westgoten richten sich mit Rom in der Religion.

Für die Länge des Mittelalters, in die er sich wechselt, wird als „der Vater des christlichen Gleichen“ angenommen, der seinen bemerkenswerten Bemühungen bei der Überarbeitung des Römischen wie seines Tages zuzuschreiben ist. [4] , um die Seine Beiträge kommen von der Göttlichen Liturgie der Presanctified Geschenke, unnahbar in verbrauchen, in der byzantinischen Zeremonie so wichtig war , dass er häufig als Defacto – Autor angenommen wird .

Gregory ist ein Arzt der Kirche und einer in jedem der lateinischen Väter. Er gilt als ein Heiliger in der katholischen Kirche, Jap Orthodoxe Kirche, Anglikanische Kommunion und einige lutherische Konfessionen. Gerade nach seinem Tod wechselt Gregory durch weitverbreiteten Beifall in kanonisiert. [5] Der Reformator Johannes Calvin bewunderte Gregory und in seiner Institute erklärt , dass Gregor in die Schließung entsprechenden Papst ändern. [6] Er ist der Schutzpatron der Musiker, Sänger, Studenten und Lehrer. [7]

Frühe Lebensstile

Die Nachzählung Datum Gregory Geburt ist unsicher, wird dennoch scheinbar zu sein , ein Tag des Jahres 540, geschätzt wird [8] in der Stadt Rom. Seine anderen Leute nannten ihn Gregorius, die pro Ælfric von Abingdon in An Homilie am Anfang-Tag von S. Gregory „, … ist ein griechischer Name [sic], die in der lateinischen Sprache bedeutet, Vigilantius, dass in englischer Sprache Wachsam, ….“[9] der mittelalterliche Autor, der diese Etymologie ausgestattet [10] hat nicht mehr zögern , Vertrauen haben ein es Gregory auf die Lebensweise von untersuchen. Aelfrische Staaten: „Er wechselt sehr fleißig in Gottes Gebote.“ [11]

Gregory verwandelt sich in geborene Realität in eine wohlhabende patrizische römische Familie mit engen Verbindungen zur Kirche. Sein Vater, Gordianus, der als Senator diente und für eine Zeitänderung in den Präfekten der Metropole Rom, [12] hielt auch den Raum des Regionarius innerhalb der Kirche, obwohl nichts zusätzlich wird über diesen Raum angenommen. Gregors Mutter, Silvia, wechselt in weise geborene und hat eine verheiratete Schwester, Pateria, in Sizilien. Seine Mutter und zwei väterliche Tanten werden von katholischen und orthodoxen Kirchengebäuden als Heiligen geehrt. [12] Gregors Berg-bergigen-Großvater hatte III Papst Felix gewesen, [13] der Kandidat des gotischen Königs Theoderich. [14] Gregor Wahl auf den Thron von St. Peter aus seiner Familie der weise bekannte klerikale Dynastie der Länge. [15]

Die Familie besaß und residierte in einer Villa suburbana auf dem Caelius, die ähnliche avenue Fronting (jetzt durch die Fähigkeit von di San Gregorio) , wie die ausgestorbenen Paläste der römischen Kaiser auf dem Palatin umgekehrt. Der Norden der Allee führt ins Kolosseum; Der Süden, der Zirkus Maximus. In Gregors Tag waren die Routinestrukturen in Trümmern und waren in Privatbesitz. [16] Häuser bedeckt den Raum. Gregory Familie besaß auch Arbeitsgut in Sizilien [17] und um Rom. [18] Gregory hatte später Porträts in Fresko ihrer erloschenen Hause auf dem Caelius durchgeführt und diese der Diakon von John 300 Jahre später beschrieben wurden. Gordianus verwandelt sich mit einem langen Gesicht und sanften Augen. Er trug einen Bart. Silvia verwandelt sich in geräumige, hatte ein rundes Gesicht, blaue Augen und einen freudigen Einblick. Sie würden noch einen Sohn haben, dessen Titel und Schicksal unbekannt sind. [19]

Gregory verwandelt sich in geborenen Real in eine Länge der Umwälzung in Italien. Von 542 die sogenannte Pest von Justinian fegte über die Provinzen des Reiches, einschließlich Italien. Die Pest prägte Hungersnot, Angst und regelmäßig Unruhen. In einigen Bestandteilen der Nation verwandeln sich über 1/3 der Einwohner in abgenutzte oder zerstörte, mit schweren nicht säkularen und emotionalen Ergebnissen auf die Mitwirkenden des Imperiums. Politisch [20], obwohl das Weströmische Reich war längst zugunsten der gotischen Könige von Italien, ein Tag der 540s Italien Veränderung in regelmäßig von den Goten von Justinian I., Kaiser des Jap Römische Reich Entscheidung Constantinople wieder eingenommen verschwunden. Als sich die Kämpfe im Grunde im Norden veränderten, sah der jüngere Gregory vielleicht eine Minute davon. Totila entließ und räumte Rom im Jahre 546, zerstörte die meisten seiner alten Bewohner, dennoch 549 lud er diejenigen ein, die am Leben waren, um zu den leeren und ruinierten Straßen zu kommen. Es wurde vermutet , dass jüngere Gregory und seine anderen Leute einen Tag dieser Pause zu ihren sizilianischen Güter im Ruhestand, in zugänglich sind in 549. [21] Der Krieg Wechsel in mehr als in Rom von 552 und eine anschließende Invasion der Franken ändern In 554 geschlagen zu werden. Danach verwandeln sich in Italien den Frieden, und das Aussehen der Wiederherstellung, außer daß die Zentralregierung nun in Konstantinopel wohnte.

Bewundern Sie die jüngsten Männchen seines Raumes in der römischen Gesellschaft, der hl. Gregor verwandelt sich in weise geschultes, studieren Grammatik, Rhetorik, Wissenschaften, Literatur und Recht und übertrifft in allen. [12] Gregor von Tours berichtet , dass „in der Grammatik, Dialektik und Rhetorik … er in die 2. zu keinem ändern ….“ [22] Er gleichgesinnten Latein geschrieben hat dennoch nicht mehr Griechisch lernen oder schreiben. Er kannte lateinische Autoren, reine Wissenschaft, Geschichte, Arithmetik und Musik und hatte diese Form von „fließend mit dem kaiserlichen Gesetz“, dass er auch einfach Vertrauen in ihm „als Vorbereitung für einen Beruf in öffentlichen Lebensstilen“ geschult haben kann. [22] Sicherlich, er in ein Govt ändern Mann, schnell in sündigem fort entpuppen, bildet seinen Vater, Präfekten von Rom, der besten zivilen Raum des Jobs in der Stadt, als 33 Jahre alt geeignet. [12]

Die Mönche des Klosters St. Andreas, die von Gregory am Ahnenhaus auf dem Caelian gegründet worden waren, hatten ein Porträt von ihm nach seinem Tod, den Johannes der Diakon auch im neunten Jahrhundert gesehen hatte. Er berichtet das Bild einer Person, die sich in „ziemlich kahl“ verwandelt hat und einen „tawny“ Bart hat, der seinen Vaters und ein Gesicht, das sich in Zwischenform zwischen seiner Mutter und seinem Vater verwandelt, Die Haare, die er auf den Perimetern hatte, verwandeln sich in lange und rigoros gekräuselte. Seine Nase wechselt in „dünn und gerade“ und „ein bisschen aquiline“. „Seine Stirn war hoch.“ Er hatte dicke, „unterteilte“ Lippen und ein Kinn „von einer blühenden Prominenz“ und „ästhetischen Händen“. [23]

Innerhalb der glatten Generation wird Gregory scheinbar als ein an der Grenze zwischen den römischen und germanischen Welten zwischen Ost und West und vor allem zwischen den routinemäßigen und mittelalterlichen Epochen stehende Grenze dargestellt. [24]

Klosterjahre

Jerome und Gregory.

Auf dem Tod seines Vaters, verwandelte Gregory seine Familie Villa Real in ein Kloster zu dem Apostel St. Andreas gewidmet ist (nach seinem Tod es in wie San Gregorio Magno al Celio umgewidmet ändern). In seinem Lebensstil der Kontemplation kam Gregory zu dem Schluss, dass „in dieser Stille der Eingeweide, während wir den Blick in die Betrachtung über die Betrachtung behalten, wir alle wie bei allen Fragen schlafen, die vielleicht auch ohne sein können.“ [25]

Es schaut zu einigen, dass Gregory in nicht mehr immer vergeben, oder befriedigt für diese Angelegenheit, auch in seinen klösterlichen Jahren. Zur Veranschaulichung gestand eine Mönchsverlogenheit auf seinem Sterbebett, drei Goldstücke zu stehlen. Gregory zwang den Mönch, freundlich und von mir selbst zu sterben, dann warf er seinen Körper und Geld auf einen Düngerhaufen, um mit einem Fluch zu verrotten: „Clutch Ihr Geld mit Ihnen zum Verderben“. Gregory glaubte, dass die Bestrafung der Sünden, auch auf dem Sterbebett, entstehen kann. [26] Dennoch bei dem Tod des Mönchs Gregory 30 Loads in seiner Erinnerung ausgestattet seine Seele vor dem letzten Urteil zu unterstützen. Indirekt ordnete Papst Pelagius II. Gregory einen Diakon an und forderte seine Unterstützung auf, indem er versuchte, das Schisma der drei Kapitel in Norditalien zu heilen. Trotzdem verwandelt sich dieses Schisma nicht mehr heilig, bis Gregory in längst vergangen ist. [27]

Gregory hatte einen tiefen Schatz für den klösterlichen Lebensstil. Er betrachtete einen Mönch als die „leidenschaftliche Suche nach dem Phantasie- und Vorwarten unseres Schöpfers“. [28] Seine drei Tanten väterlicherseits waren Nonnen ordentlich bekannt für seine Heiligkeit. Dennoch, nachdem die 2 ältesten starb, nachdem sie ein phantasievolles und vorgewähltes ihres Vorfahren Papst Felix gesehen hatten, verließen die jüngsten schnell die geistigen Lebensstile und heirateten den Verwalter ihres Eigentums. Gregors Antwort auf diesen Familienskandal wechselt in „viele werden als nichtsdestoweniger wenigen werden gewählt.“ [29] Gregors Mutter Silvia selbst ist ein Heiliger.

Apokrisiariat (579-585)

Erleuchtung in einem Manuskript des zwölften Jahrhunderts eines Briefes von Gregors zu Saint Leander, Bischof von Sevilla (Bibl. Municipale, MS 2, Dijon).

In 579, Pelagius II Gregory als seine Apokrisiar (Botschafter in den Reichsgerichtssaal in Constantinople) gewählt hat, ein vorlegen Gregory verteidigen würde bis 586. [30] Gregory in Fragment der römischen Delegation ändern (jeweils legen und Angestellte) , die in Konstantinopel angekommen in 578 um den Kaiser für die Deckung der Macht Unterstützung im Gegensatz zu den Langobarden zu bitten. [31] Mit der byzantinischen Schutz Macht ernsthaft über den Osten, erwiesen sich diese Bitten nicht erfolgreich; in 584, schrieb Pelagius II Gregory als Apokrisiar, die Härten Detaillierung , die Rom in unter den Langobarden erleben ändern und bittet ihn , Kaiser Maurice zu bitten , eine Reduktionskraft zu versenden. [31] Maurice, hatte jedoch lange in der Vergangenheit sicher zu den Langobarden seine Bemühungen im Gegensatz zu begrenzen und Diplomatie intrigieren, das Franken gegen sich Lochfraß. [31] Es rasch in evident Gregor ändern , dass die byzantinischen Kaiser nicht mehr waren scheinbar von Macht , diese Form zu versenden, da ihre besonders schnellen Schwierigkeiten mit den Persern im Osten und die Awaren und Slawen im Norden. [32]

In Übereinstimmung mit Ekonomou, „wenn Gregors wesentliche Aufgabe sich verwandelt, um Roms Platz vor dem Kaiser zu plädieren, sieht es nur noch eine Minute übrig, um ihn zu verabschieden, sobald der kaiserliche Schutz gegen Opposition gegen Italien sich deutlich macht. Päpstliche Vertreter, die ihre Behauptungen drängten Mit übertriebener Kraft kann sich auch schnell als ein Ärgernis und die Bergung selbst aus der kaiserlichen Präsenz völlig ausgeschlossen werden „. [32] Gregory hatte bereits einen imperiale Tadel für seine langen kanonischen Schriften über die enviornment der Legitimität von John III Scholasticus gezogen, der das Patriarchat von Konstantinopel für 12 Jahre besetzt hatte früher als die Rückkehr von Eutychius (die von Justinian vertrieben worden war ). [32] Gregory wandte sich Verbindungen mit der byzantinischen Elite der Stadt zu kultivieren, wo er von der Stadt eine bessere Klasse weise gern in außerordentlich ändern „ vor allem aristokratischen Frauen“. [32] Ekonomou mutmaßt , dass „während Gregory kann auch einfach Vertrauen hat entpuppt nicht säkularer Vater zu einem bergigen und wichtigen Abschnitt von Constantinople Aristokratie sein, diese Beziehung länger kam nicht kritisch , die Interessen von Rom vor dem Kaiser“. [32] Auch die Schriften von John Deacon den Anspruch der Annahme , dass Gregory „fleißig für die Entspannung von Italien gearbeitet“, ist es nicht immer irgendwelche Hinweise darauf , dass seine Amtszeit zu einem der Ziele von Pelagius II in Opposition bemerkenswert durchgeführt. [33]

Gregors theologische Auseinandersetzungen mit Patriarchen Eutychius würden einen „bitteren Stil für die theologische Spekulation des Ostens“ mit Gregory, der ihn weiterhin weise in sein Vertrauens-Papsttum steuerte, [34] Gemäß den westlichen Quellen, gipfelte Gregorys sehr öffentliche Debatte mit Eutychius in einer Änderung vor Tiberius II , wo Gregory eine Bibelstelle zitiert ( „Palpate et videte, quia spiritus carnem et ossa non habe, sicut ich videtis habere“ [35] ) In der Stärkung des Faktors, in dem Christus in körperliche und greifbare nach seiner Auferstehung verwandelt; Angeblich weil diese änderung, Tiberius II. Befahl Eutychius Schriften verbrannt. [34] Ekonomou sieht dieses Argument, wenn auch in westlichen Quellen übertrieben, als Gregorys „eine Erfüllung eines sonst fruchtlos apokrisiariat“. [36] In Wirklichkeit Gregory in gezwungen ändern auf die Schrift verlassen , weil er auch die nicht übersetzten griechische autoritative Werke lernen nicht mehr. [36] Gregory links Constantinople für Rom in 585, auf dem Caelius in sein Kloster zurückkehren. [37] Gregory in durch Zuruf gewählt ändern Pelagius II in 590, als dieser starb an der Pest verbreitet über die Stadt erfolgreich zu sein. [37] Gregory in von einem imperialen iussio von Constantinople erlaubt ändert den folgenden September (als Änderung in die Norm eines Tag des byzantinischen Papsttums). [37]

Sogar wenn man sich von Gregory änderte, um sich in die klösterliche Art des Lebens der Kontemplation zurückzuziehen, wechselt er in unfreiwillig gezwungene Erregung in ein Globales, dass er, obwohl er geliebt wurde, nicht mehr eine Zutat sein wollte. [38] In den Texten aller Genres, vor allem in seinem ersten Jahr als Papst produzierte, beklagte Gregory die Last des Raumes der Arbeit und trauerte den Mangel des ungestörten Lebens des Gebetes , als er hatte, sobald einen Mönch genossen. [39] Als er in Papst in 590 ändern, unter seinen ersten Handlungen in dem Schreiben eine Reihe von Briefen ändern jede Ambition auf den Thron von Peter desavouieren und die kontemplativen Lebensweise der Mönche loben. Am 2., aus verschiedenen Gründen, hatte die heilige Erkenntnis nicht mehr effizientes Management im Westen ausgeübt, weil das Päpon des Gelasius I. Das Bischofsamt in Gallien von den bergigen Gebietsfamilien gezogen und mit ihnen identifiziert wurde: das Pfarrhaus Horizont von Gregors zeitgenössischem, Gregory of Tours, kann auch einfach als konventionell angesehen werden; Im westgotischen Spanien hatten die Bischöfe einen kleinen Kontakt mit Rom; in Italien die Gebiete , die unter der Verwaltung des Papsttums hatten de facto gefallen durch die heftige Lombard Herzöge bedrängt wurden und die Konkurrenz der Byzantiner im Exarchat von Ravenna und im Süden.

Papst Gregory hatte ständige Überzeugungen bei den Missionen: „Der allmächtige Gott steht in angemessener Weise in der Autorität, dass er auch einfach über sie die Gaben seiner Barmherzigkeit zu ihren Themen belehren kann. Und das entdecken wir bei den Briten, über die Sie berufen wurden Regel, dass über die Segen, die euch die Segen des Himmels verliehen werden, auch sehr weise deinen Mitwirkenden verliehen werden kann. „ [40] Er mit Wieder Erregen der Missionsarbeit unter den nichtchristlichen Völkern Nordeuropas Kirche gutgeschrieben. Er ist berüchtigt für die Sendung einer Mission, die immer wieder als die Gregorianische Mission bezeichnet wird, unter dem Augustinus von Canterbury, vor dem heiligen Andreas, wo er vielleicht Gregory gefolgt war, um die heidnischen Angelsachsen von England zu evangelisieren. Es klingt, als hätte der Papst durch die Formel die englischen Sklaven vergessen, die er sobald in der Römischen Diskussionsrunde gesehen hatte. [41] Die Mission Änderung in überlegen, und in England von ändern , dass Missionare später Raum heraus für die Niederlande und Deutschland. Die Verkündigung des nicht-ketzerischen christlichen Glaubens und die Beseitigung aller Abweichungen von ihr verwandeln sich in eine Schlüsselzutat in Gregors Weltanschauung, und sie bildete eine in jedem der vorherrschenden Beharrten mit der Politik seines Pontifikats. [42]

Gemäß der katholischen Enzyklopädie er in deklarierten Heiligen ändern realen jetzt nach seinem Tod von „weit verbreiteten Zuruf“. [1]

In seinem Fach Papierkram, ändern Gregory in die erste intensive der Länge der Zeit , „Diener der Diener Gottes“ (servus servorum Dei) als päpstliche Titel konsumieren zu verschwenden, also eine Notiz initiieren, die in ändern , indem die meisten nachfolgenden angenommen werden Päpste [43]

Arbeitet

Liturgische Reformen

Johannes der Diakon schrieb, dass Papst Gregory ich eine Gesamtrevision der Liturgie der vor-tridentinischen Messe gemacht habe, „viele Fragen abzutragen, ein paar zu ändern, einschließlich einige“. In Briefen, bemerkt Gregory , dass er den Pater Noster (Vater unser) bewegt echte jetzt nach dem römischen Canon und Real jetzt vor dem Teilen. Dieser Raum wird heute heutzutage in der römischen Liturgie beibehalten. Der vor-gregorianische Raum ist in der Ambrosian-Zeremonie offensichtlich. Gregory hinzugefügt enviornment Angelegenheit des Hanc Igitur der römischen Canon und etablierte die 9 Kyries (ein rudimentäres Überbleibsel der Litanei , die in in diesem Raum innerhalb der Stiftung ändern) am Start von Mass. Er verringerte auch die Position der Diakone innerhalb der römischen Liturgie.

Sakramentare gerade durch gregorianischen Reformen beeinflusst werden als Sacrementaria Gregoriana regelmäßig bekannt. Römischen und eher ein paar westlichen Liturgien seit dieser Generation haben Vertrauen ein anderes Gebet, dass der Handel, um das Fest oder liturgische Jahreszeit zu spiegeln; Diese Variationen sind innerhalb der sammeln und prefaces so klug sichtbar wie im römischen Kanon selbst.

Göttliche Liturgie der Presanctified Geschenke

Innerhalb der Jap Orthodoxen Kirche und Jap katholischen Kirchengebäuden wird Gregory als der vorherrschende Affekt bei der Errichtung der extrabittlichen Göttlichen Liturgie der Presanctified Geschenke, einem völlig getrennten Ursprung der Göttlichen Liturgie innerhalb der byzantinischen Zeremonie, die auf die Bedürfnisse der Jahreszeit zugeschnitten ist, gutgeschrieben Kolossale Fastenzeit Sein römisches Zeremonie-Äquivalent ist die Messe des Presanctified schwach am richtigen Freitag. Die syrische Liturgie der Presanctified-Geschenke ist in der Malankara-Zeremonie weiterhin schwach, eine Variante der westsyrischen Zeremonie, die traditionell in der Malankara-Kirche von Indien praktiziert wird und nun von den vielen Kirchengebäuden praktiziert wird, die von ihr herabgestiegen sind und irgendwann in der Assyrische Kirche des Ostens. [44]

Gregorianischen Gesang

Der Mainstream stammt von westlichen gregorianischen, im gemächlichen neunten Jahrhundert standardisierte, [45] Änderung an Papst Gregor I. zugeschrieben in und nahm so den Titel des Gregorianischen Chorals. Die früheste solche Zuordnung ist in Johannes des Diakons 873 Biographie von Gregory, fast drei Jahrhunderte nach dem Tod des Papstes, und das Mantra, das seinen Titel trägt „, sind die Ergebnisse der Verschmelzung von römischen und fränkischen Komponenten, die im französisch-deutschen Reich Platz machten Unter Pepin, Karl der Große und ihre Nachfolger „. [46]

Schriften

St. Gregory der Kolossal von José de Ribera

Gregory wird allgemein mit der Gründung des mittelalterlichen Papsttums gutgeschrieben und so viele Attribute der Beginn der mittelalterlichen Spiritualität zu ihm. [47] Gregory ist der geeignete Papst zwischen dem fünften und dem elften Jahrhundert , deren Korrespondenz und Schriften haben das Vertrauen reichlich überlebt insgesamt corpus stammen. Nur einige seiner Schriften sind:

  • Allgemein bekannt in englischsprachigen Geschichten Kommentar zu Job, von dem lateinischen Titel, Magna Moralia oder als Moralia auf Job. Das ist einer der längsten patristischen Werke. Es verwandelt sich vermutlich schon 591. Es ist eine gewisse Distanz im Gespräch mit Gesprächen, die Gregory dem E-Buch von Hiob zu seinen „Brüdern“ gab, die ihn nach Konstantinopel begleiteten. Die Arbeit, wie wir Vertrauen haben, ist die Ergebnisse von Gregors Revision und Abschluss von ihr schnell nach seinem Beitritt zum päpstlichen Arbeitsraum. [48]
  • Liber regulae pastoralis (E Buch der Pastoralregel / Die Regel für Pastor), in dem er die Position der Bischöfe als Hirten ihrer Herde als Adlige der Kirche mit ihrem Platz gegenüber : die endgültige Beobachtung der Natur des bischöflichen Raumes der Arbeit . Diese Änderung in potenziell begonnen vor seiner Wahl als Papst und durchgeführt in 591.
  • Dialoge, eine Reihe von Vier Bücher von Wunder, Zeichen, Wunder und Heilungen durchgeführt von den heiligen Männern, meist Kloster, der sechsten Jahrhundert in Italien, mit dem zweiten Buch zu einem bevorzugten Lebensstil von Saint Benedict [49] voll gewidmet
  • Predigten, einschließlich:
    • Die Predigten enthalten die 22 Homilae in Hiezechielem (Homilien zu Ezechiel), Ezekiel 1.1-Four.3 in E – Buch Ein Blick auf , und Ezekiel vierzig in E – Buch 2. Diese einen Tag 592-3 gepredigt wurden die Jahre, dass die Langobarden belagert Rom, und haben Vertrauen ein paar Gregory’s tiefsten mystischen Lehren. Sie wurden acht Jahre später überarbeitet.
    • Die Homilae xl in Evangelia (Vierzig Homilien zu den Evangelien) für das liturgische Jahr lieferte einen Tag 591 und 592, die aus angeblich getragen wurden von 593. Ein Papyrus – Fragment aus diesem Kodex überlebt im British Museum, London, UK. [50]
    • Expositio in Canticis Canticorum Vollständig 2 dieser Predigten auf der Tune of Songs überleben, diskutieren den Text bis Tune 1.9.
  • In Librum primum regum expositio (Kommentar zu 1 King)
  • Kopien von etwa 854 Briefen haben Vertrauen überlebt. Rechts über Gregors Zeit, Kopien der päpstlichen Briefe wurden von den Schreibern Realen in einem Registrum (Register) hergestellt, die in dann im scrinium gehalten ändern. Es ist in einiger Entfernung davon aus, dass im neunten Jahrhundert, als John die Deacon distanziert sein Leben von Gregory, der Registrum von Gregory Briefen in 14 Papyrusrollen geformt ändern (obwohl es komplex ist abzuschätzen , welche Zahl von Briefen dies auch einfach Vertrauen vertreten hat) . Obwohl diese geformten Brötchen tatsächlich verloren sind, haben die 854 Briefe das Vertrauen in Kopien, die in abwechslungsreichen späteren Zeiten gemacht wurden, übertroffen, wobei die passende Einzelcharaktere von 686 Briefen durch Aufdeckung von Adrian I (772 – fünfundneunzig) gemacht wurden. [48] Die Mehrheit der Kopien, Beziehung von der zehnten bis zum 15. Jahrhundert, sind in der Vatikanischen Bibliothek aufbewahrt. [51]

Gregory schrieb über 850 Briefe innerhalb der letzten dreizehn Jahre seines Lebensstils (590-604), die uns ein schönes Bild von seiner Arbeit geben. [52] Ein in der Tat autobiographische Präsentation ist für Gregory fast unerreichbar. Das Sein von seinem Verstand und von persona bleibt rein spekulativ in der Natur. [53]

Die Meinungen der Schriften von Gregory unterscheiden sich. „Seine Person schlägt uns als eine zweideutige und rätselhafte“, bemerkte der jüdisch-kanadisch-amerikanische populäre Cantor. „Einerseits wechselt er in einen fertigen und sicheren Verwalter, einen talentierten und aufrichtigen Diplomaten, ein Schrittmacher der passenden Raffinesse und phantasievoll und vorsätzlich, dennoch sieht er in der Hand ein paar Hand in seinen Schriften als ein abergläubisch und leichtgläubig Mönch, gegen das Studium, grob beschränkt als Theologe, und übermäßig gewidmet Heiligen, Wunder und Reliquien „. [54]

Kontroverse mit Eutychius

In Konstantinopel nahm Gregory die Gefahr mit dem verletzlichen Patriarchen Eutychius von Konstantinopel, der in der Vergangenheit nicht mehr zu lange in der Vergangenheit eine Abhandlung veröffentlichte, die nun auf der Total Resurrection verloren war. Eutychius behauptete, dass der auferstandene Körper „extra empfindlich sein wird als Luft und nicht mehr greifbar“. [55] Gregory mit der Greifbarkeit des auferstandenen Christus in Lukas 24,39 gegenüber . Da der Streit vielleicht vielleicht nicht mehr besiedelt ist, hat sich der byzantinische Kaiser Tiberius II. Konstantin verpflichtet, zu schlichten. Er machte sich entschlossen, sich auf die Palpabilität zu setzen und Eutychius ‚Buch zu verbrennen. Schnell nach jedem Gregory und Eutychius in die unglückliche Gesundheit wechseln; Gregory erholte sich, dennoch starb Eutychius am 5. April 582 im Alter von 70 Jahren. Auf seinem Sterbebett wies Eutychius die Unbequemlichkeit zurück und Gregory ließ die Sache fallen. Tiberius starb auch ein paar Monate nach Eutychius.

Identifizierung von drei Figuren in den Evangelien

Gregory Wechsel in unter denen , die Maria Magdalena mit Maria von Bethanien identifiziert, dem John 12: 1-acht erzählt , wie Jesus mit kostbarem Salböl gesalbt hat, ein Spiel , das einige definieren , wie die ähnlich wie die Salbung Jesu ist von einer Dame durchgeführt , dass Luke (Von mir selbst unter den synoptischen Evangelien) erzählt als sündhaft. [56] Predigen auf dem Durchgang im Lukasevangelium, Gregory bemerkte: „Dieses Mädchen, das Luke einen Sünder nennt [57] und John ruft Mary, [58] Ich habe Vertrauen über die , von denen Maria Berichten Mitteilung [59] Dass sieben Dämonen fest waren. „ [60] An diesem Tag biblische Studenten unterscheiden die drei Figuren, dennoch sind sie alle im Volk identifiziert distanziert. [61]

Ikonographie

Gregory und seine Taube, Corpus Christi College, Cambridge Frau 389

In der Grafik wird Gregory scheinbar in fetten päpstlichen Roben mit der Tiara und doppelt unvollkommen, trotz seiner rechten Sucht des Kostüms bewiesen werden. Frühere Darstellungen sind extra scheinbar eine Kloster-Tonsur und ein einfacheres Kostüm auszusetzen. Orthodoxe Ikonen setzen traditionell St. Gregory als Bischof ein, der ein Buch des Evangeliums E und mit seiner wahren Hand segnet. Es ist eine gewisse Distanz, dass er seine Darstellung mit einem sq. Halo erlaubte, dann schwach für die Wohnung. [62] Eine Taube ist sein Attribut, von der fein säuberlich bekannten Chronik seines geeignet Freund zugeschrieben Peter der Diakon, [63] , die, sobald der Papst Änderung erzählt in seine Homilien über Ezechiel einen Vorhang Wechsel diktiert , die zwischen seiner Sekretärin gezogen Und sich selbst. Da aber der Papst immer noch für lange Klassen blieb, machte der Diener ein Loch in den Vorhang und schaute über eine Taube, die auf Gregors Kopf mit seinem Schnabel zwischen seinen Lippen saß. Als die Taube ihren Schnabel zurückzog, sprach der Papst und die Sekretärin nahm seine Worte ab; Dennoch, wenn er sich noch in den Diener wechselt, hat er aber schon wieder seinen Inspektion an den Auslaß angewandt und die Taube hatte seinen Schnabel zwischen seinen Lippen gewechselt. [64]

Diese Szene ist als Modell des Routine-Evangelist-Porträts (wo die Symbole der Evangelisten auch am meisten regelmäßig diktiert sind) aus dem zehnten Jahrhundert bewiesen. Ein frühes Beispiel ist das Engagement Runt aus einem elften Jahrhundert Manuskript von Saint Gregory Moralia in Job. [65] Der Wicht zeigt den Schreiber, Bebo von Seeon Abbey, das Manuskript an den heiligen römischen Kaiser Heinrich II präsentiert. Innerhalb der leichteren Linke wird der Autor das Schreiben des Textes unter göttlicher Inspiration betrachtet. Typischerweise ist die Taube in Gregors Ohr für eine klarere Komposition bewiesen.

Die anachronistische Instanz am Ende dieses Artikels stammt aus dem Atelier von Carlo Saraceni oder einem Endfolger. 1610. Von der Giustiniani-Reihe ist das Gemälde in der Galleria Nazionale d’Arte Antica, Rom, konserviert. [66] Das Gesicht von Gregory ist eine Skizze , die von John beschriebenen Komponenten der Diakon (oben unter seinem frühen Leben darüber gesprochen): Gesamtkahlheit, outthrust Kinn, Schnabel-fancy Nase, wo John Teilausfall beschrieben hatte, ein leicht vorstehendes Kinn , Ein bisschen aquiline Nase und auffallend passendes Aussehen. Auf diesem Bild hat auch Gregory seine Klosterförderung auf die Umgebung, die der genaue Gregory trotz seiner rückgängigen Absicht in seltene Vertrauen versetzt hat.

Die Masse von St Gregory, durch Robert Campin, 15. Jahrhundert

Die ungestörte mittelalterliche Umgebung der Messe von St. Gregory zeigt ein Modell einer Chronik des siebten Jahrhunderts, das sich in einer späteren Hagiographie verwandelt. Gregory ist bewiesen, dass die Messe, als Christus als der Mensch der Schmerzen auf den Altar schaut. Die Umwälzung verwandelt sich in die Gesamtheit des 15. und 16. Jahrhunderts und spiegelt die zunehmende Betonung der ordentlichen Gegenwart wider, und nach der protestantischen Reformation in eine Behauptung der Lehre im Gegensatz zur protestantischen Theologie umzuwandeln. [67]

Almosen

Almosen im Christentum werden durch Passagen der modernen Testomonie wie Matthäus 19:21 gedruckt, welche Anweisungen „… richten und fördern, dass du hast, und gebe dem Unglück … und komm und mich anwenden.“ Eine Spende auf der eher ein paar Hand ist ein Geschenk für einige Mode von Herausforderung, Einkommen oder Nicht-Einkommen.

Auf der einen Seite sollen die Almosen des Heiligen Gregory aus seinen Spenden klug sein, dennoch auf dem eher ein paar von ihm hat er keine solche Unterscheidung gesehen. Die Kirche hatte keine Eifer in säkularen Einkommen und als Papst Gregory tat sein Äußerstes zu Verkleinerung, die Hauptroutine unter Kirchenpersonal. Abgesehen davon, dass sie ihre Annehmlichkeiten vorantreiben und ihr Personal unterstützen, gab die Kirche eine Menge Spenden, die sie als Almosen erhielten.

Gregory wird für seine administrative Absicht der gemeinnützigen Verringerung der Unglücklichen in Rom angenommen. Sie waren überwiegend Flüchtlinge aus den Einfällen der Langobarden. Die Philosophie, unter der er diese Absicht erdacht hat, ist, dass der Reichtum zum Unglück gehörte und die Kirche sich in ihren Verwalter verwandelte. Er erhielt aufwändige Spenden von den wohlhabenden Familien Roms, die nach seinem Vertrauensinstanz wünschten, Gott für seine Sünden zu erheben. Er gab Almosen gleichermaßen aufwendig jeden persönlich und en masse. Er schrieb in den Briefen: [68]

„Ich habe in Wirklichkeit das Vertrauen gemeinsam aufgeladen Sie … als mein Vertreter zu handeln … um den Unglück ihrer Verletzung zu unterstützen ….“
„… ich verteidige den Raum des Stewards zum Besitz des Unglücks …“

Papst Gregory der Kolossale.

Die Kirche erhielt Spenden von vielen verschiedenen Arten von Eigentum: Verbrauchsmaterialien wie Lebensmittel und Kleider; Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien: genaue Immobilien und Werke von Kunstwerken; Und Kapitalerzeugnisse oder Erwerbseinkommen, wie die sizilianischen latifundien oder landwirtschaftlichen Güter, besetzt und betrieben von Sklaven, die von Gregory und seiner Familie gespendet wurden. Die Kirche hatte bereits ein Werkzeug für die Verbrauchsmaterialien zu dem unglücklichen zirkulierenden: verbunden mit jedem Pfarrei Wechsel in einem diaconium oder Raum der Arbeit des Diakons. Er wechselt in ein Gebäude, aus dem das Unglück auch jederzeit um Hilfe bitten kann. [69][70]

Der Befehl, in dem sich Gregory in den Papst umwandelt, wechselt in einen ruinierten. The Lombards held the easier fragment of Italy. Their predations had brought the economic system to a standstill. They camped almost at the gates of Rome. The city change into packed with refugees from all walks of lifestyles, who lived within the streets and had few of the requirements of lifestyles. The seat of govt change into some distance from Rome in Constantinople, which looked unable to undertake the relaxation of Italy. The pope had despatched emissaries, including Gregory, inquiring for assistance, to no avail.

In 590, Gregory can also look ahead to Constantinople no longer. He organized the resources of the church into an administration for total reduction. In doing so he evidenced a expertise for and intuitive conception of the suggestions of accounting, which change into no longer to be invented for hundreds of years. The church already had total accounting paperwork: every expense change into recorded in journals referred to as regesta , „lists“ of amounts, recipients and cases. Income change into recorded in polyptici , „books“. A glorious deal of these polyptici were ledgers recording the working charges of the church and the property, the patrimonia . A central papal administration, the notarii , beneath a main, the primicerius notariorum , kept the ledgers and issued brevia patrimonii , or lists of property for which every rector change into to blame. [71]

Gregory started by aggressively requiring his churchmen to glimpse out and assist needy contributors and reprimanded them if they didn’t. In a letter to a subordinate in Sicily he wrote: „I asked you most of all to defend the unlucky. And as soon as you knew of individuals in poverty, you settle on to have confidence pointed them out … I settle on that you just give the girl, Pateria, forty solidi for the early life’s sneakers and forty bushels of grain ….“ [72] Soon he change into changing administrators who would no longer cooperate with those who would and at the similar time including extra in a accomplish-up to a mountainous idea that he had in mind. He understood that charges must be matched by earnings. To pay for his elevated charges he liquidated the investment property and paid the charges in money per a funds recorded within the polyptici. The churchmen were paid four times a year and likewise in my thought given a golden coin for his or her danger. [73]

Money, nevertheless, change into no change for food in a city that change into on the purpose of famine. Even the prosperous were going hungry of their villas. The church now owned between 1,300 and 1,800 sq. miles (3,400 and Four,seven-hundred km 2 ) of earnings-producing farmland divided into mountainous sections referred to as patrimonia. It produced items of all forms, which were equipped, nonetheless Gregory intervened and had the items shipped to Rome for distribution within the diaconia . He gave orders to step up production, space quotas and put an administrative building in space to defend it out. At the bottom change into the rusticus who produced the items. Some rustici were or owned slaves. He turned over fragment of his create to a conductor from whom he leased the land. The latter reported to an actionarius , the latter to a defensor and the latter to a rector . Grain, wine, cheese, meat, fish and oil started to achieve at Rome in mountainous portions, where it change into given away for nothing as alms. [74]

Distributions to certified contributors were monthly. Nonetheless, a definite share of the inhabitants lived within the streets or were too in unlucky health or infirm to capture up their monthly food present. To them Gregory despatched out a minute military of charitable contributors, basically monks, every morning with ready food. It’s some distance declared that he would no longer dine till the indigent were fed. When he did dine he shared the family table, which he had saved (and which aloof exists), with 12 indigent company. To the needy dwelling in prosperous properties he despatched meals he had cooked with his have confidence hands as gifts to spare them the indignity of receiving charity. Listening to of the death of an indigent in a encourage room he change into unlucky for days, piquant for a time the conceit that he had failed in his responsibility and change into a murderer. [73]

These and rather a couple of appropriate deeds and charitable mind-space fully received the hearts and minds of the Roman contributors. They now looked to the papacy for govt, ignoring the rump command at Constantinople, which had suited disrespect for Gregory, [ quotation essential ] calling him a fool for his pacifist dealings with the Lombards. The gap of job of city prefect went without candidates. From the time of Gregory the Colossal to the upward push of Italian nationalism the papacy change into most influential in ruling Italy.

Well-known quotes and anecdotes

nineteenth century mosaic in Westminster Cathedral, Non Angli sed Angeli

  • Non Angli, sed angeli – „They invent no longer look like Angles, nonetheless angels“. Aphorism, summarizing words reported to were spoken by Gregory when he first encountered pale-skinned English boys at a slave market, sparking his dispatch of St. Augustine of Canterbury to England to remodel the English, per Bede. [75] He said: „Effectively named, for they’ve angelic faces and desires to be co-heirs with the angels in heaven.“ [76] Discovering that their province change into Deira, he went on to add that they might maybe maybe well be rescued de ira , „from the wrath“, and that their king change into named Aella, Alleluia , he said. [77]
  • Ecce locusta – „Inspect at the locust.“ Gregory himself wished to budge to England as a missionary and began out for there. On the fourth day as they stopped for lunch a locust landed on the fringe of the Bible Gregory change into studying. He exclaimed ecce locusta , „glimpse at the locust“, nonetheless reflecting on it he seen it as a signal from Heaven for the reason that identical-sounding loco sta formula „defend in space.“ Within the hour an emissary of the pope [78] arrived to settle on him. [76]
  • „I beg that you just isn’t any longer going to take the expose amiss. For the relaxation, nevertheless trifling, which is equipped from the prosperity of St. Peter must be regarded as a mountainous blessing, seeing that he’s going to have confidence energy each to bestow on you better issues, and to defend out to you everlasting advantages with Almighty God.“
  • Knowledgeable cuius amore in eius eloquio nec mihi parco – „For the cherish of whom (God) I enact no longer spare myself from His Notice.“ [79][80] The sense is that for the reason that creator of the human bound and redeemer of him unworthy gave him the energy of the tongue so that he can also scrutinize, what extra or less a scrutinize would he be if he did no longer consume it nonetheless most widespread to enlighten infirmly?
  • „For the space of heretics is terribly pleasure itself…for the space of the unsuitable is pleasure appropriate as conversely humility is the space of the suitable.“ [42]
  • Non enim official locis res, sed official bonis rebus loca amanda sunt – „Things are no longer to be beloved for the sake of a space, nonetheless locations are to be beloved for the sake of their appropriate issues.“ When Augustine asked whether to consume Roman or Gallican customs within the mass in England, Gregory said, in paraphrase, that it change into no longer the space that imparted goodness nonetheless appropriate issues that graced the space, and it change into extra essential to be aesthetic to the Almighty. They must capture out what change into „pia“, „religiosa“ and „recta“ from any church whatever and space that down before the English minds as note. [81]
  • „For the rule of justice and motive means that one who needs his have confidence orders to be observed by his successors must positively retain the need and ordinances of his predecessor.“ [82] In his letters, Gregory recurrently emphasized the significance of giving simply deference to closing wills and testaments, and of respecting property rights.
  • „Compassion must be proven first to the devoted and afterwards to the enemies of the church.“ [83]
  • „At dimension being anxious to steer obvious of all these inconveniences, I sought the haven of the monastery… For as the vessel that is negligently moored, is terribly recurrently (when the storm waxes violent) tossed by the water out of its refuge on the safest shore, so beneath the conceal of the Ecclesiastical space of job, I stumbled on myself plunged on a sudden in a sea of secular matters, and since I had no longer held hasty the tranquillity of the monastery when in possession, I learnt by losing it, how closely it must were held.“ [84] In Moralia, sive Expositio in Job („Commentary on Job,“ also referred to as Magna Moralia ), Gregory describes to the Bishop Leander the cases beneath which he change into a monk.
  • „Illiterate males can peek within the traces of a image what they’ll no longer learn by the usage of the written note.“ [85]

Memorials

Relics

The relics of Saint Gregory are enshrined in St. Peter’s Basilica in Rome.

Lives

In Britain, appreciation for Gregory remained sturdy even after his death, with him being referred to as Gregorius noster („our Gregory“) by the British. [86] It change into in Britain, at a monastery in Whitby, that the first fat dimension lifestyles of Gregory change into written, in c. 713. [87] Appreciation of Gregory in Rome and Italy itself, nevertheless, did no longer come till later. The first vita of Gregory written in Italy change into no longer produced till John the Deacon within the Ninth century.

Monuments

Tomb of Saint Gregory at St. Peter’s, Rome

The namesake church of San Gregorio al Celio (largely rebuilt from the fashioned edifices one day of the 17th and 18th centuries) remembers his work. One among the three oratories annexed, the oratory of Saint Silvia, is declared to lie over the tomb of Gregory’s mom.

In England, Gregory, along with Augustine of Canterbury, is revered as the apostle of the land and the source of the nation’s conversion. [88]

Melodie

Italian composer Ottorino Respighi aloof a portion named St. Gregory the Colossal (San Gregorio Magno) that components as the fourth and closing fragment of his Church Windows ( Vetrate di Chiesa ) works, written in 1925.

Feast day

The present Total Roman Calendar, revised in 1969 as suggested by the Second Vatican Council, [89] celebrates Saint Gregory the Colossal on 3 September. Ahead of that, it assigned his feast day to 12 March, the day of his death in 604. At the 2nd always falls within Lent, one day of which there are no longer any essential memorials. For this motive his feast day change into moved to 3 September, the day of his episcopal consecration in 590. [90]

The Jap Orthodox Church and those Jap Catholic Church buildings which apply the Byzantine Ceremony continue to commemorate Saint Gregory on 12 March which is one day of Colossal Lent, the suitable time when the Divine Liturgy of the Presanctified Gifts, which names Saint Gregory as its author, is feeble.

Other church buildings also honour Saint Gregory: the Church of England and the Lutheran Church-Missouri Synod on 3 September, the Evangelical Lutheran Church in The USA and the Episcopal Church within the US and the Anglican Church of Canada on 12 March. [91]

A routine procession is held in Żejtun, Malta, in honour of Saint Gregory (San Girgor) on Easter Wednesday, which most recurrently falls in April, the differ of that it’s possible you’ll maybe snarl dates being 25 March to 28 April. The feast day of Saint Gregory also serves as a commemorative day for the extinct pupils of Downside College, referred to as Primitive Gregorians. Historically, OG ties are mature by the overall society’s participants on in this point in time.

Learn about also

  • Class:Documents of Pope Gregory I
  • Libellus responsionum
  • Orthodox Saints Index
  • Checklist of Catholic saints
  • Checklist of popes

Literaturverzeichnis

Modern editions

  • Homilae in Hiezechihelem prophetam , ed Marcus Adriaen, CCSL 142, (Turnhout: Brepols, 1971)

Translations

  • The Dialogues of Saint Gregory the Colossal , trans Edmund G Gardner, (London & Boston, 1911)
  • Pastoral care, trans Henry Davis, ACW Eleven, (Newman Press, 1950)
  • Learning the Gospels with Gregory the Colossal: Homilies on the Gospels, 21-26 , trans Santha Bhattacharji, (Petersham, MA, 2001) [translationsofthe6 Homilies keeping Easter Day to the Sunday after Easter]
  • The letters of Gregory the Colossal , translated, with introduction and notes, by John RC Martyn, (Toronto: Pontifical Institute of Mediaeval Analysis, 2004). [3volumetranslationofthe Registrum epistularum ]
  • Gregory the Colossal: On the Tune of Songs , CS244, (Collegeville, MN, 2012)

Secondary literature

  • Meyendorff, John (1989). Imperial solidarity and Christian divisions: The Church 450-680 AD The Church in history. 2. Crestwood, NY: St. Vladimirs Seminarpresse. ISBN 978-0-88-141056-3.  
  • Cantor, Norman F. (1993). The Civilization of the Center Ages . Modern York: Harper.  
  • Cavadini, John, ed. (1995). Gregory the Colossal: A Symposium . Notre Dame: College of Notre Dame Press.  
  • Didron, Adolphe Napoléon (1851). Christian Iconography: Comprising the Historical past of the Nimbus, the Aureole, and the Glory, the Historical past of God the Father, the Son, and the Holy Ghost . Henry G. Bohn.  
  • Dudden, Frederick H. (1905). Gregory the Colossal . London: Longmans, Green, and Co. OCLC 502650100 .  
  • Ekonomou, Andrew J. (2007). Byzantine Rome and the Greek Popes: Jap influences on Rome and the papacy from Gregory the Colossal to Zacharias, AD 590–752 . Lexington Books.  
  • Flechner, Roy (2015). „Pope Gregory and the British: Mission as a Canonical Grief“ (PDF) . Histoires de Bretagnes . 5 : forty seven–65.  
  • Gardner, Edmund G. (editor) (2010) [1911]. The Dialogues of Saint Gregory the Colossal . Merchantville, NJ: Evolution Publishing. ISBN 978-1-889758-ninety four-7.  
  • Richards, Jeffrey (1980). Consul of God . London: Routelege & Keatland Paul.  
  • Straw, Carole E. (1988). Gregory the Colossal: Perfection in Imperfection . Berkeley: College of California Press.  
  • Leyser, Conrad (2000). Authority and Asceticism from Augustine to Gregory the Colossal . Oxford: Clarendon Press.  
  • Markus, RA (1997). Gregory the Colossal and His World . Cambridge: College Press.  
  • Ricci, Cristina (2002). Mysterium dispensationis. Tracce di una teologia della storia in Gregorio Magno (in Italian). Rome: Centro Studi S. Anselmo.   . Studia Anselmiana, volume a hundred thirty five.
  • Thornton, Father James (2006). Made Very most attention-grabbing in Faith . Etna, California, USA: Center for Traditionalist Orthodox Analysis. ISBN 0-911165-60-6.  

Katholische kirchentitel
Vorangegangen durch
Pelagius II
Papst
590–604
gefolgt von
Sabinian

Facebook Comments

Kommentar verfassen